Arbeit in Lippe für Asylsuchende und Flüchtlinge

AILA

Die frühzeitige Integration von Asylsuchenden und Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt gewinnt bundesweit und im Kreis Lippe stetig an Bedeutung.

Es kommen Menschen zu uns, die vielfältige Qualifikationen und Potentiale mitbringen. Diese gilt es insbesondere angesichts des zunehmenden Fachkräftemangels zu nutzen. Gleichzeitig ist die Ausgangslage - unsicherer Aufenthaltsstatus, langwierige Verfahren und fehlende Dokumente - oft schwierig. Das Netzwerk Lippe führt nun gemeinsam mit der Agentur für Arbeit in Detmold einen modellhaften Ansatz zur arbeitsmarktlichen Integration von Flüchtlingen im Kreis Lippe durch. Ziel ist es, frühzeitig Kompetenzen zu erkennen und zu fördern.

Zu unseren Angeboten gehören:

  • Sprachliche und berufliche Kompetenzfeststellung
  • Vermittlung in Deutschkurse
  • Berufliche Orientierung
  • Vermittlung in Qualifizierung und Arbeit

 

Im Rahmen des Projektes ALIA werden auch die Basissprachkurse des Landes NRW umgesetzt. Diese werden aus Mittel des europäischen Sozialfonds finanziert.

Weitere Fragen?

Kontaktieren Sie jetzt Ihren persönlichen Ansprechpartner. 
Wir beraten Sie gerne!

Netzwerk Lippe Mitarbeiter
Andrea GeiseClearing- & Koordinationsstelle Sprache0 5231 64 03 - 32a.geise(at)netzwerk-lippe.de

AILA wird gefördert durch: