Öffentlich geförderte Beschäftigung
Öffentlich geförderte Beschäftigung

Öffentlich geförderte Beschäftigung

Erfahrungsgemäß sind langzeitarbeitslose Personen ohne vorbereitende Schritte nur schwer in eine Stelle auf dem ersten Arbeitsmarkt zu vermitteln. Mit dem Landesprogramm „Förderung von Modellprojekten öffentlich geförderter Beschäftigung in NRW“ wurde bei der Netzwerk Lippe gGmbH ein richtungsweisendes Projekt gestartet, um für den genannten Personenkreis neue Ansätze zur langfristigen und dauerhaften Integration zu erproben.

Durch die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den verschiedenen Trägern und Unternehmen in der Region, konnten fünfundfünfzig öffentlich geförderte Arbeitsplätze im gesamten Kreis Lippe geschaffen werden.

Davon sind dreißig Arbeitsplätze mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds im Rahmen des Projekts „Perspektive neue Arbeit“ installiert worden. Die weiteren fünfundzwanzig Stellen entstammen einer zusätzlichen Förderung des Jobcenter Lippe aus Mitteln nach §16e SGB II.

Die passgenaue Bewerberauswahl und die zeitnahe Besetzung der Stellen erfolgte gemeinsam mit dem Jobcenter Lippe. Die weitere Unterstützung der beteiligten Träger und Unternehmen sowie ein individuelles Job-Coaching für die teilnehmenden Personen wird durch die Netzwerk Lippe gGmbH sichergestellt.

Mit finanzieller Unterstützung durch das Land Nordrhein-Westfalen und den Europäischen Sozialfonds.

Öffentlich geförderte Beschäftigung wird gefördert durch:

Ihre Ansprechpersonen

Dr. Wolfgang Sieber
Dr. rer. soc., Dipl.-Soziologe / Bereichsleiter

Tel. 05231 64 03 -80
w.sieber@netzwerk-lippe.de
Netzwerk Lippe Mitarbeiter Dr. Wolfgang Sieber

Karen Werner-Röwe
Dipl. Pädagogin / Öffentlich geförderte Beschäftigung

Tel. 05231 64 03 -35
k.werner-roewe@netzwerk-lippe.de
Netzwerk Lippe Mitarbeiter Karen Werner-Röwe