Jugend in Arbeit plus
Jugend in Arbeit plus

Jugend in Arbeit plus

Einen Arbeitsplatz zu finden - das ist das Ziel der Landesinitiative.

Junge Menschen brauchen eine berufliche Perspektive. Sie brauchen eine Ausbildung und einen Job. Für viele mit oder ohne Ausbildung, die den roten Faden verloren haben, sind berufliche Übergänge eine frustrierende Situation. Hier beginnt Jugend in Arbeit plus mit unterschiedlichen Ansätzen Orientierung aufzuzeigen, verschiedene Berufsfelder zu durchleuchten und neue oder andere Wege zu gehen.

Entsprechend Ihrer aktuellen Lebenslage entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen passende und realistische berufliche Ideen, beraten, vermitteln und begleiten Sie in Arbeit oder Ausbildung.

Unsere Leistungen 

  • Erstgespräch zu Ihrem Profil, Ihren Qualifikationen, Ihren Vorstellungenund den Anforderungen.
  • Mit Ihnen reflektieren und entwickeln wir klare Ziele und begleiten Siebei deren Umsetzung. 
  • Wir optimieren Ihre Bewerbungsunterlagen und trainieren Bewerbungsgespräche oder bereiten Sie optimal auf diese vor. 
  • Wir unterstützen Sie intensiv bei der Suche nach passenden Ausbildungsplätzen und vermitteln sie in Arbeit.

Im Landesprogramm „Jugend in Arbeit plus“ engagieren sich gemeinsam Arbeitsverwaltung, Kammern und Netzwerk Lippe um die jungen Menschen.

Weitere Informationen für Unternehmen >

Weitere Informationen für Jugendliche >

Mit finanzieller Unterstützung durch das Land Nordrhein-Westfalen und den Europäischen Sozialfonds.

Ihre Ansprechpersonen

Thomas Heitzer
Dipl.-Kaufmann / Jugend in Arbeit - Koordinator IHK

Tel. 05231 64 03 -71
t.heitzer@netzwerk-lippe.de
Netzwerk Lippe Mitarbeiter Thomas Heitzer

Andrea Schäfers
Dipl.-Pädagogin / Projektkoordinatorin, Jugend in Arbeit / Qualitätsmanagementbeauftragte (QMB)

Tel. 05231 64 03 -12
a.schaefers@netzwerk-lippe.de
Netzwerk Lippe Mitarbeiter Andrea Schäfers